Kategorie: Turniere

Top-Besetztes Spielerfeld beim Lohhof Cup 2019 und ein 2.Platz für unser 1.HD Michi und Klaus

Beim diesjährigen Lohhof-Cup 2019 hat sich unser 1 HD Michi und Klaus nach längerer Turnierabstinenz der Konkurrenz gestellt.

Schon beim Aufwärmen und beim Blick auf die Teilnehmerliste wurde klar, dass dieses Jahr das Turnier sehr gut besetzt ist. In einer 4er Gruppe ging es dann auch gleich um 9 Uhr los und beim ersten Spiel wurde dann klar, dass es hier keine einfachen Gegner gibt.

Das erste Gruppenspiel ging dann gleich mal gegen alte Bekannte aus Erding in 3 Sätzen verloren. Im zweiten und dritten Spiel schafften die beiden dann aber jeweils einen 3 Satz Sieg. Leider stand damit noch nicht fest, dass die beiden eine Runde weitergekommen sind, denn Sie mussten auf einen Sieg der Erdinger gegen ein Team aus Lohhof hoffen. Hier konnten zum Glück für uns, die Jungs aus Erding in 3 Sätzen gewinnen.

Damit es nicht langweilig wurde, blieb man den 3 Satz Spielen treu, und so wurde das achtel, als auch das viertel Finale in 3 Sätzen gewonnen. Vor allem das Viertelfinale hatte es in sich, denn hier traf man auf die an 1 gesetzten Spieler aus der Nähe von Erlangen. Das war dann wohl auch das Spiel vom Michi, der hier wieder deutlich machte, dass der unbedingte Wille zum Erfolg alles möglich macht. Den ersten Satz mussten die beiden noch an die Erlanger abgeben, und holten sich anschließend Satz zwei und drei.

Das Halbfinale war dann vergleichsweise entspannt, obwohl hier auch die 3 Sätze natürlich sein mussten. Michi hatte hier dann einen leichten Durchhänger, nachdem er sich im Viertelfinale doch ziemlich verausgabt hatte. Aber im Doppel ist man ja zu zweit, und so konnte hier Klaus dem Spiel seinen Stempel aufdrücken.

Das Finale war dann allerdings……smile……. Eine Klasse für sich:  „Nämlich einer der Gegner, das war nämlich eine Klasse für sich!“

Selten haben wir im Starterfeld einen solch dominanten, sympathischen und zurückhaltenden Spieler gesehen. Da war nicht mal der Hauch einer Chance. Kurzzeitig haben Klaus und Michi versucht alles auf den zweiten Mann zu spielen, aber das hat nicht lange funktioniert und es war dann quasi ein Doppel (nämlich unser Doppel) gegen einen Mann, der alles rausgeholt hat und eine Lehrstunde erteilte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2019/11/11/top-besetztes-spielerfeld-beim-lohhof-cup-2019-und-ein-2-platz-fuer-unser-1-hd-michi-und-klaus/237530

23. Drei-Königs-Turnier Roding

Wie jedes Jahr als guter Vorsatz und zur Saisonvorbereitung sind wir nach Roding zum Drei-Königs-Pokalturnier gefahren, nicht zuletzt um auch den Wanderpokal ein 3. Mal in Folge zu verteidigen.

Dieses Jahr waren neben den Herren Olli/Matze und Markus/Martin ebenfalls erstmals unsere Annika mit der Veronika mit am Start.

Nach einer spannenden Anreise aufgrund des traditionell massiv einsetzendem Schneefalls zum Rodinger Turnier, konnten wir uns aber alle wohlbehalten in der Halle einfinden.
Aufgrund der neu hinzugefügten BOL, wurden die Klasseneinteilung geändert, weshalb wir nun geschlossen in der Klasse B antraten, was es uns nicht unbedingt einfacher machen würde, den Pokal zu verteidigen, denn theoretisch würden wir irgendwann gegen einander spielen.

In den ersten Spielen in der Gruppenphase konnte man dann auch testen, wer so die Gegner waren, so dass bereits hier die ersten Spiele richtig hart gewesen sind. Lediglich unsere Damen konnten mit Ihrer Klasse überzeugen und sich direkt mit dem 1. Platz in der Gruppe behaupten. Für unsere Herren reichte aber der 2. Platz um in die KO-Runde einzuziehen.

In den darauffolgenden Spielen konnten sich Olli und Matze noch im Viertelfinale behaupten, jedoch im Halbfinale und Spiel um Platz 3, war das Glück leider auf der Seite der Gegner. Trotzdem gab es wichtige Punkte für die Teamwertung. Für Markus und Martin war leider bereits im Viertelfinale Schluß nach einem spannenden 3 Satz Spiel gegen den abschließenden Gewinner der Gruppe B.

Für unsere Damen sollte es so weitergehen wie die Gruppenphase angefangen hat und zwar mit Siegen. Souverän mit klaren 2 Satz Spielen konnten sie den 1. Platz einfahren und somit ordentlich Punkte für die Teamwertung holen.

Anschließend begannen die Einzelspiele in der Klasse B. Dank der guten Organisation konnten wir alle in unterschiedlichen Gruppen antreten, so dass es zu keinen vereinsinternen Duellen kam. Bei den Damen lief es in der Gruppenphase analog dem Doppel. Klare Siege und somit klare 1. Plätze.

Bei den Herren war die Leistungs-Verteilung der Gruppen teilweise echt unterschiedlich, so dass hier das Weiterkommen in die KO-Phase nur Markus und Martin vergönnt war. Olli und Matze kamen jeweils nur auf Platz 3. Trotzdem eine starke Leistung bei den schweren Gegnern.

In der KO-Phase wurde es dann echt schwieriger als gedacht. Markus hatte direkt einen der 2 Finalspieler als Gegner und in einem hart umkämpften Spiel ging der Sieg leider nicht an uns. Martin hatte es in einem fairen Spiel noch ins Viertelfinal geschafft, musste aber den eigentlich deutlichen 1. Satz aufgrund von Krämpfen an den Gegner abgeben. Nach einer Regenerationspause (Dank an den sehr fairen Gegner) und der medizinischen Betreuung durch Matze konnte er den 2. Satz antreten und dort wollte er unbedingt gewinnen, was er dann auch mit 23:21 geschafft hat. Im 3. Satz und noch leicht angeschlagen reichte die Kraft bis zum 16:16 und dann kam der Krampf wieder, der ein weiteres Laufen nahezu verhinderte und somit endete das Spiel mit 17:21.

Für unsere Damen war die Gruppenphase wieder eine klare Nummer. 3x Sieg in jeder Gruppe und als Platz 1 in die KO-Runde. Hier war es dann für Veronika nicht mehr ganz so einfach und aufgrund einer Fußverletzung konnte Sie nicht mehr alles geben und verlor ihr Viertelfinale.

Für unsere Annika ging das Spiel dann erst richtig los. Ein klares Viertelfinale, ein etwas länger währendes Halbfinale und das abschließende Finale mit einem deutlichen Sieg zeigten Ihren Siegeswillen und erneut holte Sie den 1. Platz für unseren Verein.

Es waren tolle faire Spiele und bei der Siegerehrung durfte unsere Annika sich gleich 2x den 1. Preis abholen (Veronika war bereits abgereist). Gut gemacht. Nur leider hat es für den Vereinspokal aufgrund der geänderten Klasseneinteilung und dem frühen Ausscheiden der Herren in der KO-Runde leider nicht gereicht.

Trotzdem, wir kommen wieder!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2019/01/07/23-drei-koenigs-turnier-roding/103508

Sieg beim Lohhof-Cup 2018

Am 13/14 Oktober fand wieder der Lohhof-Cup statt, an dem unser 1 HD mit Michi und Klaus teilnahm.

Da die beiden auf 1 gesetzt waren, und in einer 4er Gruppe waren, hatten sie gleich zu beginn eine freie Runde und konnten entspannt Ihre Gegner studieren.

Das erste Spiel hatte es dann auch gleich in sich. Der erste Satz war ziemlich umkämpft und ging jedoch mit 27:25 an die Gegner. Umso deutlich war dann der zweite Satz, der an Michi und Klaus ging. Im dritten Satz hatten sich die beiden dann auf Ihre Gegner eingestellt und konnten auch diesen souverän gewinnen. Im zweiten Gruppenspiel traf man auf alte Bekannte, die schon immer ein Problem mit der Zählweise hatten. Denn bereits beim Spielstand von 7:4 hatten unsere Gegner schon ein anderes Ergebnis. Da uns diese Vorgehensweise allerdings bei dem Gegner aus Haar bekannt ist, und es eh nach einer eindeutigen Sache aussah, hat man den Punkt hergeschenkt und alle waren glücklich. Ziemlich zügig in zwei Sätzen ging da Ganze dann auch an unsere Jungs.

Das dritte Gruppenspiel wurde ebenfalls klar in 2 Sätzen gewonnen. Das ¼ Finale und das ½ Finale war dann auch eine eindeutige Sache in 2 Sätzen.

Im Finale ging es dann gegen 2 Asiaten, die ein kleiner Geheimtipp auf den Turniersieg waren. Entsprechend konzentriert ging unser 1 HD dann an den Start, und sie ließen von Beginn an keinen Zweifel darüber, dass sie das Ding hier gewinnen wollen. Und so kam es dann auch. In 2 Sätzen ließen die beiden den Gegner keine Chance und gewannen den Lohhof-Cup mit nur einem Satzverlust.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2018/10/15/sieg-beim-lohhof-cup-2018/103308

Semptturnier 2017 in Erding

Um fit in die neue Saison zu starten, haben Michi und Klaus bei dem Turnier in Erding am 10.Sept im Doppel teilgenommen.

Man traf dort viele bekannte Gesichter und es wurde in 6 Gruppen mit je 3 Paarungen begonnen. In der Gruppenphase gaben die beiden keinen Satz ab und wurden souverän Gruppenerster. Dies bescherte den beiden dann ein Freilos für das 1/8 Finale.

Im ¼  Finale trafen die beiden dann auf einen guten Bekannten aus Lohhof…… Stanco Ropic…… der uns seit Jahren auch in der Punktrunde begleitet und zu dem die beiden ein inzwischen freundschaftliches Verhältnis haben.  Dies hielt Klaus und Michi allerdings nicht davon ab, sich ziemlich eindeutig in 2 Sätzen durchzusetzen.

 

Im Halbfinale warteten nun ebenfalls zwei alte Bekannte aus Erding…….. und wie schon in der Punktrunde, so sollte das Ganze auch hier in 3 Sätzen entschieden werden. In einem mit vielen schönen Ballwechseln gespickten 3 Satz, konnten sich die beiden Köschinger aber dann doch klar durchsetzen.

 

Jetzt sollte natürlich auch das Finale gewonnen werden. Im ersten Satz noch eine ziemlich eindeutige Sache für Michi und Klaus, haben es die beiden im zweiten wohl auf die leichte Schulter genommen, und prompt ging dieser verloren. Der dritte Satz sollte nun die Entscheidung bringen. Und hier haben die Gegner nun Ihre Taktik komplett umgestellt, und haben versucht den Michi aus dem Spiel zu nehmen. Immer wieder gab es Ballwechsel, bei denen Michi eigentlich gemütlich nen Schoppen Bier trinken hätte können, weil er eh keinen Ball bekommen hat. Und an Spannung war es dann kaum zu überbieten……… leider hatten dann die Gegner dass etwas glücklichere Ende und konnten den Satz und somit den Sieg mit 24:22 für sich entscheiden.

Trotz allem war es eine super Vorbereitung auf die kommende Saison und die Spiele haben riesigen Spaß gemacht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2017/09/11/semptturnier-2017-in-erding/102802

Brombachseepokal – Pleinfeld

Bei dem Turnier am Brombachsee nahm der TSV Kösching mit 2 Mixed Paarungen ( Andi + Andrea und Klaus + Annika) , den 4 Einzelstartern ( Andi, Michi, Annika und Andrea) , sowie einer Doppelpaarung ( Klaus + Michi) teil.

Bei der Begrüßung am Samstag wurde noch erwähnt, dass es einen Wanderpokal für die beste Mannschaft gibt, und dass dieser schon seit gefühlt 100 Jahren immer an die gleiche Mannschaft geht, und dann ging es schon los mit den Mixed.

In der Gruppenphase lief es sowohl für Annika und Klaus, als auch für Andi und Andrea ( die zum ersten mal zusammen gespielt haben)  sehr gut, und es konnten alle Spiele gewonnen werden.  Leider kam es dann so , dass es bereits im ¼ Finale zum internen Köschinger Duell kam. Den ersten Satz konnten sich Andi und Andrea mit einem 22:20 holen. Im zweiten Satz sollte sich dann das Blatt allerdings wenden, und ging mit 21:16 an Annika und Klaus. Nun sollte der dritte Satz entscheiden, bei dem Annika zur Höchstform auflief, und dieser auch mit 21:17 für Klaus und Annika ausging. Im Halbfinale ging das Ganze auch glatt in 2 Sätzen an unser Mixed und es folgte das Finale. Hier ging der erste Satz an das Mixed aus Kösching. Im zweiten Satz setzte sich allerdings dann die Routine der Gegner durch, und es sollte sich alles im dritten Satz entscheiden. Auch hier waren die Finalgegner einfach etwas besser und konnten diesen auch für sich entscheiden. 

Trotzdem Respekt   …… ¼ Finale für Andrea und Andi…….. und 2 Platz für Annika und Klaus…….!!!!!!!

Im Einzel hatte sich Andi in der oberen Klasse angemeldet und diese Klasse hatte es wirklich in sich. Ein extrem stark besetztes Feld lies schon darauf schließen, dass es für unseren Andi schwer werden würde, die Gruppenrunde zu überstehen. Leider traf es dann genau so ein, dass er seine beiden Gruppenspiele verloren hat. In der Trostrunde gelang ihm dann wenigsten noch ein Satzgewinn, wobei auch hier der Sieg an den Gegner ging.

Junior war an diesem Tag ziemlich motiviert, da er ……hm…. Sagen wir mal so……..sehr kurzfristig eingesprungen ist, und hat sich dann mal im Eiltempo den Sieg im Herreneinzel Gruppe B geholt.  Ob er wirklich mal geschwitzt hat, dass hat er uns nicht verraten……. Aber es sah nicht so aus……

Sieg im Herreneinzel Gruppe B  für Michi und gut gekämpft vom Andi in der Gruppe A …….!!!!!!

Im Kampf um den Sieg im Dameneinzel, hatten wir schon gehofft, dass hier unsere beiden Damen ein wichtiges Wort mitsprechen würden. Da es nur 6 gemeldete Damen waren, kam hier das System Jeder gegen Jeden zur Wertung. Also hieß es, genau wie bei jedem anderen System, einfach kein Spiel verlieren, dann bist du Erster….smile….!  Und da gab es eine, die hat das so umgesetzt. Annika hat Ihre gesamten Spiele gewonnen, und sogar nur einen einzigen Satz abgegeben! Andrea hat stark gekämpft und hat sich 2 Spiele jeweils im dritten Satz geholt!!

1 Platz für Annika und 4 Platz für Andrea im Dameneinzel Gruppe B…….!!!!!!

Zum Ende des ersten Turniertages verkündete der Sprecher dann für alle sehr überraschend, dass aktuell der TSV Kösching in der Mannschaftswertung mit einigen Punkten Vorsprung führt…………….!!   …..smile……. damit hatte wohl niemand gerechnet.

 

Am Sonntag hatten wir dann nur noch ein Doppel im Rennen. In der Gruppe B startete Junior und Klaus und schafften hier auch den Einzug ins Finale. Der erste Satz im Finale ging mit 22:20 an die Gegner ( die allerdings beide schon höherklassig gespielt haben), und im zweiten Satz war dann irgendwie die Luft raus, und ging dann leider deutlich mit 21:10 verloren.

2 Platz im Herrendoppel B für Klaus und Junior…….!!!!!!!!!

Den Wanderpokal konnten wir ums „Arsc….lecken“ leider nicht gewinnen, aber einen hervorragenden 2 Platz belegen. Das wäre ein Ansporn für nächstes Jahr. Wenn hier noch ein Damendoppel dazu kommt, dann könnte das Ganze machbar sein. Rundrum muss man sagen, dass es sowohl von der Organisation als auch von den Erfolgen ein tolles Turnier war.

 

Zusammengefasst: 

  • Herreneinzel Gruppe B                Sieger                         Michi
  • Herreneinzel Gruppe A                Gruppenrunde          Andi
  • Dameneinzel Gruppe B                Sieger                        Annika
  • Dameneinzel Gruppe B                4 Platz                        Andrea
  • Mixed Gruppe B                             2 Platz                        Annika + Klaus Sievers
  • Mixed Gruppe B                             5 Platz                        Andrea + Andi
  • Herrendoppel Gruppe B              2 Platz                        Klaus + Michi

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2017/04/09/brombachseepokal-pleinfeld/63713

21. Rodinger Drei-Königs-Turnier 2017

Auch dieses Jahr hieß es wieder Roding wir kommen. Mit einer Delegation von 8 hoch motivierten Mitstreitern traten wir am 7.1.2017 zu unserem ersten sportlichen Wettkampf an.

Gemeldet waren in der Klasse A: Sievers/Christen und Sander/Paulus jeweils in Ihrer bekannten Doppelpaarung und im Einzel.

In der Klasse B traten an Fischer/Möller und Gerner/Zöpl, ebenfalls im Doppel und Einzel. Hervorheben möchten wir auch, das Simon hier es ermöglicht hat, dass Jan überhaupt spielen konnte und dann auch noch sein 1. Turnier bestritt.

Nach einer guten Anreise und dem ersten Aufwärmen, ging es dann auch direkt mit den Gruppenspielen los. Den Anfang machte unser HD A mit Sievers/Christen und Sander/Paulus. Das erste Spiel ist bekanntlich das schwierigste und so sollte es auch sein. Nach 3 Sätzen könnten aber beide Doppel gewonnen werden, so dass der Einstand geglückt war. Im HD B dürften nun Fischer/Möller und Gerber/Zöpfl Rand und auch hier war es schwerlich im ersten Spiel. Nach 3 Sätzen konnten Markus&Martin (M^2) ihr Spiel gewinnen. Für Simon und Jan verlief der Einstand leider nicht so glücklich.

Nach Abschluss der Gruppenrunde, zogen unsere beiden HD A erfolgreich ins Achtelfinale ein, sowie das HD B mit M^2. Von nun an galt es durchzuhalten, denn in der KO-Runde werden keine Fehler verziehen.

Im Herrendoppel A konnten sich Klaus&Michi erfolgreich bis ins Finale kämpfen und diesen gewannen sie dann auch. Für Oli&Andi war leider im Viertelfinale nach 3 knappen Sätzen Schluss. Im Herrendoppel B mussten Markus&Martin zeigen, dass Sie trotz holprigem Start ein erfolgreiches Doppel sind und Ihre Gegner sollten das auch erfahren, denn ohne einen Satzverlust spielten Sie sich ins Finale, welches Sie dann auch deutlich für sich entschieden.

Somit gingen in beiden Klassen die 1. Plätze jeweils nach Kösching, welches auch für die Gesamtwertung wertvolle Punkte brachte.

Nach diesem tollen Ergebnis ging es dann in den Teil 2 über. Die Einzelspiele. Auch hier waren wir wieder vollständig angetreten, so dass wir versuchten maximale Erfolge zu erzielen.

Die Klassenaufteilung war gleich zum Doppel und so durften sich Klaus, Michi, Oliver und Andi im Herreneinzel A und Markus, Martin, Simon und Jan im Herreneinzel B beweisen.

Die Startliste mit den einzelnen Gruppen war natürlich eine Überraschung und so wurde bereits einigen klar, dass Sie schwere Spiele vor sich hatten.

Nach einigen zügigen Spielen jeweils in den 3er oder 4er Gruppen, konnten Michi, Markus und Martin sich wieder in der KO Runde finden. Die anderen hatten leider nicht so viel Glück und schafften in Ihren Gruppen leider nicht die Plätze zum Weiterkommen, was unter anderem an Gegnern wie Günter Tacke und den späteren Finalteilnehmern lag. Trotzdem eine Superleistung nach dem bereits sehr anstrengendem aber erfolgreichen Tag.

In der Klasse A hatte Michi 2 relativ klare Spiele absolviert, bevor er sich im Halbfinale dem späteren Gewinner geschlagen geben musste. Im Spiel um Platz 3, zeigte er dann aber doch, dass er aufs Treppchen gehört und so gewann Michi in 2 deutlichen Sätzen und konnte sich erneut über einen Platz unter den ersten Drei freuen, sowie über zusätzliche Punkte für die Mannschaftswertung.

Im Herreneinzel B ging es für Markus und Martin auch mit 2 guten Spielen los, bevor es im Halbfinale richtig anstrengend wurde. Dabei trafen Sie auch auf die bekannten Spieler Marcus und Martin vom TSV Altenmarkt, gegen die Sie bereits in Geretsried (wir berichteten) spielten.

Im Halbfinale hatte Markus leider das Pech gegen den späteren Gewinner des Turniers in 3 Sätzen knapp zu verlieren, weshalb er sich dann im Spiel um Platz 3 nocheinmal beweisen musste. Martin konnte sein Halbfinale für sich entscheiden und trat im Finale nun gegen Markus seinen Gegner an. Leider drehte sich jetzt das Blatt und Markus kam mit seinem Gegner deutlich besser zurecht, wodurch er ihn in 2 Sätzen auf den 4. Platz verwies und sich selber somit aufs Treppchen brachte. Im Finale dagegen hatte Martin deutlich mehr zu kämpfen, vor allem mit der Körpergröße seines Gegners, der so ziemlich jeden Fall aus jeder Position zurückbrachte. Letztendlich musste er sich geschlagen geben, stand aber trotzdem mit einem Lächeln auf dem Treppchen.

Nach der verdienten Dusche ging es später zur Siegerehrung und dort konnten dann die Erfolge eingeheimst werden.

1. Platz im Herrendoppel A und B

3. Platz im Herreneinzel A

2.+3. Platz im Herreneinzel B

Aufgrund dieser tollen Leistung, ging dann auch noch der Wanderpokal für das erfolgreichste Team nach Kösching!

Gratulation an alle, die dabeigewesen sind und dieses Turnier so erfolgreich gemacht haben. Danke auch an die Organisatoren für dieses gelungene Turnier.

Und eine Sache ist gewiss: Wir kommen wieder!!!

Bilder findet ihr unter der Rubrik: Bilder –> Turniere –> 21. Rodinger Drei-Königs-Turnier

Die Ergebnisse findet ihr bei Turniere.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2017/01/07/21-rodinger-drei-koenigs-turnier-2017/1293

22. offene Stadtmeisterschaften des TuS Geretsried

Am 27. & 28.8.2016 fand in Geretsried zum 22. Mal die offene Stadtmeisterschaft statt. Vom TSV Kösching waren gemeldet Markus Fischer und Martin Möller, welche jeweils im HE und gemeinsam im HD angetreten sind. Inoffiziell spielte auch unser Andi mit, jedoch inkognito gemeldet unter dem TSV Haar.

Am Samstag begann das Turnier um 9Uhr mit den Einzeldisziplinen in allen 3 Klassen. Hier konnte man bereits das hohe Niveau des gesamten Turniers erahnen, denn es waren spannende und sehr ansehenswerte Begegnungen.

In der Gruppe B des HE3 konnte sich Martin nach langen Spielen den 1. Platz in der Gruppenwertung holen. Markus wollte und musste in der Gruppe D dasselbe erzielen.

Leider ging das letzte Spiel im 3. Satz knapp verloren und somit war Markus 2. in seiner Gruppe. Was dann folgte, war ein Schock, denn nun musste der TSV Kösching im Viertelfinale gegeneinander spielen.

Dieses spannende Einzel über volle 3 Sätze ging dann knapp an Martin, weshalb er sich dann im Halbfinale wiederfinden sollte.

Aufgrund eines gerissenen Schlägers und eines starken Gegners konnte er sich hier jedoch nicht behaupten und zog somit ins „kleine“ Finale um Platz 3. Dort traf er auf Markus seinen letzten Gegner aus der Vorrunde und auch hier wurde es spannend. Im 1. Satz sah es noch sehr düster aus. Jedoch im 2. Satz und durch Untersützung seines Kollegen konnte er sich besser behaupten und gewann diesen deutlich. Somit musste der 3. Satz alles entscheiden und leider ging dieser nach einem harten aber fairen Kampf mit 23:25 an den Gegner.

Am Sonntag ging es dann aufgrund der Endspiele vom MX ca. 1,5h später los, aber das änderte nix daran, dass Markus und Martin gewinnen wollten und so wurden bereits die ersten Spiele kritisch unter die Lupe genommen.

Im ersten Gruppenspiel trafen die beiden auf die alten Herren vom TuS Geretsried und es sah eigentlich nach einem schnellen Sieg aus. Aus unerfindlichen Gründen (zuviel Kaffee oder Nervosität oder oder oder), fanden die beiden nicht in ihr Spiel und verloren unerwartet in 3 Sätzen. Dies war definitiv kein guter Start in die Vorrunde bei einer 3er Gruppe, denn die nächsten Gegner waren an Platz 3 und 4 gesetzt.

Nach einigem Frust, einer konstruktiven Spielanalyse ging es hochmotiviert mit dem Ziel auf Sieg in das 2. Gruppenspiel. Die Gegner vom TV Augsburg, deutlich jünger als die vorherigen, hatten sich auch große Chancen ausgerechnet, da sie das erste Spiel gesehen hatten. Doch dann kam alles anders. Mit dem typischen Druckspiel der beiden kamen die Gegner nicht zurecht und verloren deutlich in 2 Sätzen. Somit war ein Weiterkommen in der Gruppe wieder im Rahmen des möglichen.

Beim anschließenden Freilos konnten wir uns mit ruhigen Gewissen zurücklehnen und den letzten Spiel in unserer Gruppe widmen. Unerwartet stark waren plötzlich unsere letzten Gegner und somit verlor der TuS Geretsried deutlich. Was dann keiner mehr geglaubt hatte

war eingetreten. Aufgrund des verloren Spiels in 3 Sätzen und dem deutlichen Sieg in 2 Sätzen wurden wir Gruppensieger und sind natürlich hochmotiviert ins Viertelfinale eingezogen.

Dort trafen wir dann auf Tran und Pham vom MTV München. Diese hatten bereits in der Vorrunde alle Spiele deutlich für sich entschieden, so dass wir mit einem sehr starken Gegner rechneten. Aber sowas fördert ja nur die eigene Leistung und so verlief das Spiel in 3 Sätzen dann positiv für uns. Denn mit dem erneuten schnellen Spiel hatten unsere Gegner nicht gerechnet und irgendwie fanden Sie dann nicht mehr zurück ins Spiel. Somit war der Einzug ins Halbfinale sicher, wobei es hier klar war, wir wollten mehr.

Unsere Halbfinal-Gegner vom TSV Altenmarkt hatten bereits das Viertelfinalspiel von uns gesehen und waren eigentlich vorbereitet auf unsere Spielweise. Jedoch zeigte sich im Spiel, dass die beiden es doch etwas unterschätzt hatten. Sie hatten keinen wirklichen Angriffspunkt und verloren in 2 Sätzen. Somit ging es für uns ins Finale.

Eine kleine Anekdote am Rande: Im Halbfinale spielten Markus und Martin vom TSV Kösching gegen Marcus und Martin vom TSV Altenmarkt. Somit war die Niederlage der beiden aus Altenmarkt nicht ganz so schlimm, da sie gegen sich selber verloren hatten.

Im Finale trafen wir dann nach kurzer Erholungsphase auf Weiß/Geldner vom TSV Ebersberg. Diese hatten sehr vielversprechend alle Spiele vorher deutlich in 2 Sätzen gewonnen und überzeugten mit gekonnten Spielzügen. Unsere Taktik jedoch war klar. Druck von Anfang an und bis zum letzten Ball. Keine Ruhe aufkommen lassen und bloß nicht auf den Gegner sein Spiel einlassen.

Das war dann auch unsere Gewinnerstrategie, denn nach 2 Sätzen, einigen Flüchen (Zitat Gegner: „An dem komme ich nicht vorbei…“) konnten wir als glückliche Sieger vom Feld gehen. Der Gegner hatte wirklich keine Chance und der TSV Kösching hat sich den Sieg im HD3 in Geretsried geholt!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sein sehr schön und erfolgreiches Turnier gewesen ist bei dem in allen Klassen auf einem sehr hohen Niveau gespielt wurde.Lediglich das eigentlich perfekte Wetter machte allen zu schaffen, da es ab Samstag Nachmittag ca. 32°C bei 100% Luftfeuchte in der Halle hatte.

Endergebnisse im Doppel 2016

Endergebnisse im Einzel 2016

Gewinner 2016

urkunde

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2016/08/29/22-offene-stadtmeisterschaften-des-tus-geretsried/535