Martin Möller

Beiträge des Autors

23. Drei-Königs-Turnier Roding

Wie jedes Jahr als guter Vorsatz und zur Saisonvorbereitung sind wir nach Roding zum Drei-Königs-Pokalturnier gefahren, nicht zuletzt um auch den Wanderpokal ein 3. Mal in Folge zu verteidigen.

Dieses Jahr waren neben den Herren Olli/Matze und Markus/Martin ebenfalls erstmals unsere Annika mit der Veronika mit am Start.

Nach einer spannenden Anreise aufgrund des traditionell massiv einsetzendem Schneefalls zum Rodinger Turnier, konnten wir uns aber alle wohlbehalten in der Halle einfinden.
Aufgrund der neu hinzugefügten BOL, wurden die Klasseneinteilung geändert, weshalb wir nun geschlossen in der Klasse B antraten, was es uns nicht unbedingt einfacher machen würde, den Pokal zu verteidigen, denn theoretisch würden wir irgendwann gegen einander spielen.

In den ersten Spielen in der Gruppenphase konnte man dann auch testen, wer so die Gegner waren, so dass bereits hier die ersten Spiele richtig hart gewesen sind. Lediglich unsere Damen konnten mit Ihrer Klasse überzeugen und sich direkt mit dem 1. Platz in der Gruppe behaupten. Für unsere Herren reichte aber der 2. Platz um in die KO-Runde einzuziehen.

In den darauffolgenden Spielen konnten sich Olli und Matze noch im Viertelfinale behaupten, jedoch im Halbfinale und Spiel um Platz 3, war das Glück leider auf der Seite der Gegner. Trotzdem gab es wichtige Punkte für die Teamwertung. Für Markus und Martin war leider bereits im Viertelfinale Schluß nach einem spannenden 3 Satz Spiel gegen den abschließenden Gewinner der Gruppe B.

Für unsere Damen sollte es so weitergehen wie die Gruppenphase angefangen hat und zwar mit Siegen. Souverän mit klaren 2 Satz Spielen konnten sie den 1. Platz einfahren und somit ordentlich Punkte für die Teamwertung holen.

Anschließend begannen die Einzelspiele in der Klasse B. Dank der guten Organisation konnten wir alle in unterschiedlichen Gruppen antreten, so dass es zu keinen vereinsinternen Duellen kam. Bei den Damen lief es in der Gruppenphase analog dem Doppel. Klare Siege und somit klare 1. Plätze.

Bei den Herren war die Leistungs-Verteilung der Gruppen teilweise echt unterschiedlich, so dass hier das Weiterkommen in die KO-Phase nur Markus und Martin vergönnt war. Olli und Matze kamen jeweils nur auf Platz 3. Trotzdem eine starke Leistung bei den schweren Gegnern.

In der KO-Phase wurde es dann echt schwieriger als gedacht. Markus hatte direkt einen der 2 Finalspieler als Gegner und in einem hart umkämpften Spiel ging der Sieg leider nicht an uns. Martin hatte es in einem fairen Spiel noch ins Viertelfinal geschafft, musste aber den eigentlich deutlichen 1. Satz aufgrund von Krämpfen an den Gegner abgeben. Nach einer Regenerationspause (Dank an den sehr fairen Gegner) und der medizinischen Betreuung durch Matze konnte er den 2. Satz antreten und dort wollte er unbedingt gewinnen, was er dann auch mit 23:21 geschafft hat. Im 3. Satz und noch leicht angeschlagen reichte die Kraft bis zum 16:16 und dann kam der Krampf wieder, der ein weiteres Laufen nahezu verhinderte und somit endete das Spiel mit 17:21.

Für unsere Damen war die Gruppenphase wieder eine klare Nummer. 3x Sieg in jeder Gruppe und als Platz 1 in die KO-Runde. Hier war es dann für Veronika nicht mehr ganz so einfach und aufgrund einer Fußverletzung konnte Sie nicht mehr alles geben und verlor ihr Viertelfinale.

Für unsere Annika ging das Spiel dann erst richtig los. Ein klares Viertelfinale, ein etwas länger währendes Halbfinale und das abschließende Finale mit einem deutlichen Sieg zeigten Ihren Siegeswillen und erneut holte Sie den 1. Platz für unseren Verein.

Es waren tolle faire Spiele und bei der Siegerehrung durfte unsere Annika sich gleich 2x den 1. Preis abholen (Veronika war bereits abgereist). Gut gemacht. Nur leider hat es für den Vereinspokal aufgrund der geänderten Klasseneinteilung und dem frühen Ausscheiden der Herren in der KO-Runde leider nicht gereicht.

Trotzdem, wir kommen wieder!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2019/01/07/23-drei-koenigs-turnier-roding/103508

8. Spieltag – Bezirk B-Nord

Am 8. und letzten Spieltag der Saison 2017/18 durften wir gegen den Tabellenersten und zu diesem Zeitpunkt ungeschlagenen  Team SG WB Allianz / TSV Unterföhring II antreten.

Obwohl die Spielstätte am schönen Englischen Garten gelegen war, konnten wir diesen nicht trotz des herrlichem Wetters  genießen, sondern durften in der Halle schwitzen, da wir unbedingt diesen Sieg bräuchten oder zumindest ein Unentschieden, um den 2. Platz in der Tabelle zu halten.

Hochmotiviert ging es an die bekannten Doppel, doch trotz des Hinrundenerfolges, konnten wir hier keine Punkte machen und verloren leider alle Doppel gegen die Starken Damen und Herren von der SG Allianz / Unterföhring.

Mit diesem schlechten Start im Nacken, sollten die Einzel nochmals schwerer werden und leider kam dies auch so. Nur im 1. HE konnte Martin einen Punkt für Kösching II sichern. Die anderen Spiele gingen teils deutlich an unsere Gegner.

Das abschließende Mixed hätte mit Svenja und Markus F. noch einen Punkt bringen können, aber bei einem 1:6 Rückstand war nicht nur der Erfolg nicht auf unserer Seite, sonder auch das Glück half uns nicht weiter. Deshalb ging auch hier der 7. Punkt an unsere Gegner und mit einem Endstand von 1:7 trennten wir uns an diesem schönen Samstag.

Alles in allem war es trotzdem eine tolle Saison und wir haben abermals bewiesen, dass wir unter allen Umständen stabil mithalten können und somit konnten wir uns auch wieder im oberen Tabellenfeld festsetzen.

Danke an alle für das Engagement und ihr habt euch die Sommerpause verdient.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2018/03/24/8-spieltag-bezirk-b-nord/103236

7. Spieltag – Bezirk B-Nord

An diesem vorletzten Spieltag hatten wir eine ziemlich kurze Anreise, da Heimspiel in Kösching angesagt war zusammen mit der 1. Mannschaft.

Als Gegner durften wir im 1. Spiel den DJK Ingolstadt begrüßen, der in bekannter Aufstellung angetreten war.

Lediglich im 2. HD hatte man ein neues Gesicht zu verzeichnen. Unsere Aufstellung war auf jeden Fall die gewohnte, so dass wir auch wieder im 1. HD mit der Konstellation Markus F. und Martin glänzen konnten. Im 2. HD hatten Markus S. und Olli leider mit dem neuen Herren zu kämpfen und mussten leider ihr Spiel in 3 Sätzen abgeben.

Im DD wollte der Start nicht so gelingen und nach einigen Missverständnissen mussten sich Svenja und Nina geschlagen geben.

Somit ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel. Hier traf Martin auf Philipp, der es ihm schon in der Hinrunde schwer gemacht hatte. Diesmal war jedoch keine Verletzung hindernd und somit konnte dieses Spiel zwar nach 3 Sätzen aber dann deutlich entschieden werden.

Ähnlich war es im 2. HE, wo Markus S. dem Gegner mit viel läuferischer Arbeit zeigte wie fertig man nach 2 Sätzen sein kann und so ging Markus siegreich vom Feld. Lediglich Olli tat sich etwas schwer und verlor sein Einzel knapp.

Das Dameneinzel war keine Überraschung, denn Ninja spielte ihre Gegnerin so schnell aus, dass wir alle den 1. Satz fast verpassten. Deshalb stand es nun 4:3 für uns vor dem letzten Spiel und hier wurde die Statistik nicht enttäuscht und in 2 klaren Sätzen sicherten Svenja und Markus uns den 5:3 Endstand.

Es waren tolle Spiele und ein fairer Kampf mit dem besseren Ausgang für uns.

Im 2. Spiel des Tages ging es gegen das Team vom 1.BC Pfaffenhofen/Scheyern II und aufgrund der Erfahrung aus der Hinrunde sollte es auch wieder ein gutes Spiel für uns werden.

Die Stammdoppel bei den Herren durften sich auch gleich wieder beweisen und im 1. HD sollte es auch spannend werden, denn nach einem 21:17 im 1. Satz, ging der 2. Satz leider mit 29:30 an den Gegner. Dies hat man auch selten gesehen und umso spannender sollte nun der 3. Satz werden. Nach einigem Hin und Her wurde der Satz dann aber deutlich beendet und somit konnten wir uns den 1. Punkt holen. 

Das 2. HD hatte leider nicht soviel Erfolg, obwohl es auch über 3 Sätze ging. Dagegen zeigten unsere Damen aber ihre Klasse und zwangen die Gegner jeweils zu 7 in die Knie.

In den nun folgenden Einzeln sollte es abermals spannend werden, aber auch hier hatten wir eindeutig den besseren Tag und bis auf das 3. HE konnten wir alle Spiele souverän gewinnen. Den krönenden Abschluss zierte dann das Mixed welches ebenfalls an uns ging und somit konnten wir uns mit einem 6:2 an diesem Tag verabschieden.

Und zu diesem Zeitpunkt war auch noch der 2. Platz in der Tabelle gesetzt, aber der letzte Spieltag entscheidet wer wo steht und so sollte es dann auch bei uns erst am 24.3. entschieden werden.

 

Fortsetzung folgt……..

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2018/03/11/7-spieltag-bezirk-b-nord/103100

6. Spieltag – Bezirk B Nord

Am 6. Spieltag fanden wir uns in Neuburg ein, um im 1. Spiel gegen den Heimverein BSV Neuburg in der Parkhalle anzutreten. Aufgrund der Location wussten wir bereits, dass es ein schwerer Start bzw. Tag werden sollte, denn aufgrund der Licht und Hallenverhältnisse ist der Heimvorteil nicht zu unterschätzen.

Im Zuge der Vorbereitungen stellte sich dann noch heraus, dass der BSV Neuburg verletzungsbedingt einige Spieler tauschen musste, weshalb es nach einigen Verzögerungen und aufgrund von zeitlichen Abstimmungen auch zu einem Spielwechsel kam, was dazu führte, dass wir mit den Einzeldisziplinen begonnen haben.

Hier traten im 1.HE Martin, im 2. HE Markus S. und im 3.HE Olli, sowie unsere neue Einzelkämpferin Nina im DE an. Und wie sollte es anders sein, als dass uns die dortigen Verhältnisse und Umstände Schwierigkeiten bereiteten. So hat Martin sein Einzel leider in 3 Sätzen abgeben müssen und auch Nina kam mit der Halle im Debütspiel nicht zurecht und gab sich in 2 Sätzen geschlagen. Unser Junior Olli, sowie Markus konnten den Widrigkeiten aber trotzen und gewannen souverän ihre Matches.

In den anschließenden Doppelspielen ging es dann wieder in gewohnter Manier voran, so dass wir hier 3 klare Siege für uns verbuchen konnten. Und beeindruckend war das einstellige Ergebnis unserer Damen, die den Gegnerinnen keine Chance gaben.

Im abschließenden Mixed schlug dann wieder das Glück der Gegner oder unser Pech zu und aufgrund der Sichtverhältnisse sowie leider zuviel eigener Fehler mussten wir dieses Spiel abgeben, was aber am Sieg über den BSV Neuburg nichts mehr ändern konnte und somit begannen wir den Tag mit einem 5:3 für Kösching.

Fortsetzung folgt…..

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2018/02/18/6-spieltag-bezirk-b-nord/103097

5. Spieltag – Bezirk B Nord

An unserem 1. Rückrundenspieltag trafen wir im 1. Spiel auf den BC Freising 1969. Da es natürlich das 1. Spiel der Rückrunde war und wir aus der Hinrunde mit einem Sieg antraten, waren wir hochmotiviert.

Nach dem ersten Kennenlernen der Halle und ihrer Eigenheiten ging es auch direkt in die Doppeldisziplinen. Hier traten in alter Manier Markus F. und Martin im 1.HD an und diesmal verletzungsbedingt Markus S. und Junior Simon im 2. Das erste Damendoppel in der Rückrunde bestritten Svenja und Evi.

Trotz eines Sieges im 1.HD war es ein zäher Kampf, da man nicht so richtig ins Spiel finden wollte, wobei das eigentlich wieder normal ist für Markus&Martin. Im 2. HD sah es leider etwas anders aus und die neue Paarung Markus und Simon kamen nicht in ihr Spiel und verloren in 2 Sätzen gegen die Gastgeber.

Dafür zeigten unsere Damen wie man es richtig macht. Nach einem knappen verlorenen 1. Satz ging der Rest deutlich an uns und somit auch der Sieg. Mit einem 2:1 ging es somit in die Einzelwettkämpfe.

Hier gestaltete sich das Ganze dann doch schwieriger als gedacht und die neue Aufstellung vom BC Freising bereitete doch ziemlich viele Schwierigkeiten. Im 1. HE durfte sich Martin gegen Alex behaupten, musste aber leider nach 3 langen und zähen Sätzen den Sieg an Alex abgeben. Im 2. und 3. HE erging es Markus S. und Simon ebenso, wobei man anmerken muss, dass sich Simon im Debutspiel der Saison sehr wacker gegen einen sehr starken Gegner geschlagen hatte. Im 1. Dameneinzel und auch hier ein Debut, kämpfte Svenja tapfer und hielt lange dagegen, verlor aber auch das Spiel. Somit stand es nun 2:5 für den BC Freising. Im abschließenden Mixed zeigten dann Evi und Markus F. aber wieder wo die Stärke von unserer Mannschaft lag und holten sich den Ehrenpunkt zum 3:5 in deutlichen 2 Sätzen.

Im 2. Spiel des Tages traten wir gegen Lohhof V an und hier zeigte sich doch relativ schnell, dass wir nun besser ins Spiel kamen und auch die Halle uns keine Probleme mehr bereitete.

Die Doppel traten allesamt in selbiger Aufstellung an und diesmal war es ein deutlicher Sieg, denn alle Spiele gingen in kurzen schnellen 2 Sätzen an Kösching, weshalb man mit einer 3:0 Führung in die Einzel gehen konnte. Glückwunsch auch an Simon und Markus S., die nun in ihr Spiel fanden und dem Gegner zeigten, wie ein Köschinger Doppel funktioniert.

Im 1. HE sollte es gefühlt einfacher werden, aber Martin wollte und konnte aufgrund von vielen vielen eigenen Fehlern nicht in 2 Sätzen gewinnen und somit spielte er über die volle Distanz, jedoch mit dem glücklichen Ende. Bei Markus S. sah und war es dann schneller und in 2 deutlichen Sätzen brachte er uns den 5. und entscheidenden Punkt. Das 3. Herreneinzel und somit das 2. Spiel für Simon in der Saison, ging zwar leider nicht an Kösching, dafür war es aber wieder ein tolles Spiel und es zeigte, dass Simon auf dem besten Wege ist.

Die Überraschung war jedoch im Dameneinzel. Hier trat nun, getreu nach dem Motto: Geteiltes Leid ist halbes Leid, Evi an und wir hatten Evi noch gut in Erinnerung vom 1. Hinrundenspiel, denn sie kämpft bis zum Umfallen. Und auch hier stellte Sie dieses wieder eindrucksvoll unter Beweis. Der 1. Satz war noch etwas holprig und ging leider an Lohhof, aber im 2. Satz zeigte Evi dann was es heißt zu kämpfen und somit ging es nun in den entscheidenden 3. Satz. Und dieser versprach Spannung pur, denn nach einigen Führungswechseln, stand es irgendwann 18:18 und von da an ging es nur noch in Einzelschritten vorwärts, leider immer im Wechsel, weshalb es erst bei einem stark umkämpften 23:21 hieß, Sieg für Kösching. Danke Evi.

Das abschließende Mixed mit Svenja und Markus F. war dann wie gewohnt eine schnelle und unkomplizierte Angelegenheit und führte somit zum 7:1 Endstand.

Alles in allem war ein sehr gelungener Samstag mit einem tollen Abschluss beim gemeinschaftlichem Abendessen.

Ein Dank geht auch an Simon, der für unseren Olli Junior eingesprungen ist. Auf diesem Wege gute Besserung Olli!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2018/01/21/5-spieltag-bezirk-b-nord/103083

4. Spieltag – Bezirk B Nord

An unserem letzten Spieltag in der Hinrunde traten wir in Lohhof vollzählig und hoch motiviert an. Es sollte schließlich um wichtige Tabellenplätze gehen.

Im ersten Spiel gegen Lohhof galt es erstmal die Halle kennenzulernen, denn der neue Boden und die Lichtverhältnisse sind doch schon einiges anders als Zuhause.

Nach erfolgreichem Warmspielen ging es in die Doppel und dort konnten wir unsere eingespielte Routine beweisen, denn aus diesen sind wir mit einer 3:0 Führung in die Einzel gestartet. In diesen wurde es nur für Markus F. etwas anstrengend, denn die Einschätzung der Halle war etwas schwieriger. Im 2. HE und im DE waren es klare Spiele, so dass hier deutliche Siege herauskamen. Und im 1. HE lag es nur daran, dass Markus länger spielen wollte, denn den Sieg ließ er sich nicht nehmen.

Somit gingen wir mit einem 6:0 ins 3. HE und ins Mixed. Das Mixed war schnell Geschichte und in 2 Sätzen jeweils zu 7 gewonnen. Nun ging es noch um den Ehrenpunkt und hier zeigte Olli Junior im 1. Satz was er kann, jedoch wollte er mal wieder in die Verlängerung gehen und so gab er genauso sicher wie er den 1. gewonnen hat, den 2. Satz ab. Somit musste der 3. Satz alles entscheidend. Mit einer 11:9 Führung ging es in zum Seitenwechsel. Nach 5 fragwürdigen Ballwechseln musste er sich leider gegen den Chinesen geschlagen geben. Wenn man sich hier an das Spiel der 1. Mannschaft vom 3. Spieltag erinnert, dann weiß man leider wie unfair es ist, wenn man nur diskutiert wegen sicheren Bällen im Aus.

Schade aber trotzdem ein verdienter 7:1 Sieg und somit guter Auftakt in den 4. Spieltag.

Fortsetzung folgt….

Im 2. Spiel des Tages traten wir gestärkt gehen Neuburg an. Oftmals ein schwieriges Spiel bisher, aber mit einer gut eingespielten Stammmannschaft sollte das doch was werden. Und es sollte sich am Anfang bewahrheiten. 3:0 Führung nach den Doppeln war ein guter Start.

Im 1. HE und DD taten wir uns dann doch ziemlich schwer und mussten leider die Spiele an Neuburg abgeben. Trotz der massiven Krankheit mit Fieber zeigte die Neuburgerin im Dameneinzel ihr spielerisches Können und somit Andrea ihre Grenzen.

Im 2. HE wollte es unser Markus S. wieder mal beweisen, dass er eine starke Kondition hat und so ging es nach einem 22:24 im ersten Satz dann über 3 Sätze, die jedoch deutlich an uns gingen und somit war das Unentschieden sicher.

Im 3. HE hat sich unser Junior dann den ganzen Frust von der Seele gespielt und dem Gegner gezeigt was er kann. Mit 21:17 und 21:9 war es ein deutlicher Sieg für Olli und somit auch die Mannschaft.

Im abschließenden Mixed durften Svenja und Martin live erfahren wie unangenehm der männliche Part der Gegner war und trotz eines direkten Gesichtstreffers bei Svenja wurde das Mixed in 2 Sätzen gewonnen.

Somit ein finaler Endstand von 6:2 für uns.

Ein grandioser Spieltag und toller Abschluss der Hinrunde.

Danke an alle !!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2017/11/11/4-spieltag-bezirk-b-nord/102972

3. Spieltag – Bezirk B-Nord

An unserem 3. Spieltag konnten wir unseren 1. Heimspieltag verzeichnen, an dem wir uns dann später auch noch die Halle teilten mit unserer 1. Mannschaft.

Dementsprechend sollte es voll werden und zwar nicht nur mit Spielern, sondern auch Zuschauern.

Im 1. angesetzten Spiel durften wir uns gegen den BC Freising 1969 II beweisen und dies taten wir in mittlerweile gewohnter Stammaufstellung. Somit durften Markus F. und Martin im 1. HD antreten, sowie Markus S. und Olli Junior im 2.HD. Bei den Damen traten Svenja und Andrea an.

Das DD und 1.HD konnten in den ersten Spielen direkt und schnell überzeugen und holten somit die ersten 2 Punkte nach Hause. Im 2.HD musste der obligatorische Eingewöhnungssatz gespielt werden, weshalb Markus S. und Olli sich ganze 3 Sätze gönnten bis zum Sieg. Somit ging es mit einer 3:0 Führung in die Einzel.

In den nun folgenden Einzeln konnten sich Markus & Markus sowie Andrea deutlich behaupten und Ihre Siege in 2 Sätzen einfahren, weshalb wir nun eine beruhigende 6:0 Führung vorweisen konnten. 

Leider war das Glück nicht auf der Seite unseres Juniors, aber dafür hat er sich ein megamäßiges Battle geliefert und leider nur knapp in 3 Sätzen verloren. Dies zeigt uns aber auch die überragende Entwicklung und den Siegeswillen unseres Ollis. Weiter so.

Im letzten Spiel gegen Freising traten Svenja und Martin an, die bisher eine super Performance ablieferten und so sollte es auch im 1. Satz zu 12 eindeutig nach Sieg aussehen. Wer aber dann den 2. Satz spielte weiß keiner. Sie sahen aus wie die beiden, spielten aber nicht mehr so und sie gaben sogar den Satz ab. Komisch, was war da los? Nach kurzer Abstimmung wurde aber die Strategie wieder umgestellt und da waren sie wieder. 21:9 im 3. Satz und das 7:1 gegen Freising war in Stein gemeißelt. Ein toller Auftakt.

 

Im 2. Spiel des Tages durften wir gegen den Tabellenführer SG WB Allianz / TSV Unterföhring II antreten, die aufgrund ihres Aufstiegswillens in Maximalstärke antraten.

So trafen im 1. HD Markus/Martin gleich mal auf Fabian/Tobias und Markus/Olli auf Florian/Simon. Diese harten Spiele zeigten dann auch, wer nach oben wollte. So wurde es ein harter Kampf und leider konnten nur Markus/Martin einen Sieg nach 3 Sätzen verbuchen.  Auch das DD verzeichnete ein hohes Niveau doch leider konnten sich unsere Mädels nicht im 3. Satz durchsetzen.

Mit diesem 1:2 Rückstand ging es nun in die Einzel, welche leider für Markus und Markus in 2 Sätzen verloren gingen. Andrea und unser Kampf-Junior Olli verloren zwar in 3 Sätzen, aber auch hier war zu erkennen, dass im Einzel um jeden Punkt gekämpft wird, egal ob bei den Herren oder Frauen. Und Olli zeigte ein wahnsinnig tolles Spiel.

Im Abschlussspiel des Tages mussten nun Svenja und Martin abermals zeigen, ob Sie ungeschlagen bleiben oder auch hier sich dem sehr sehr starken Gegner beugen müssen.

Doch wenn man die beiden kennt, weiß man, die sind aufeinander eingespielt und so ging es in gewohnt schneller Spielweise los und dem Gegner flogen wortwörtlich die Bälle um die Ohren. Die Schutzbrille der Gegnerin , welche extra vorher aufgezogen wurde, war auch nicht umsonst, denn sie musste leider ein paar direkte Treffer abhalten. Ist keine Absicht, aber auch nicht immer zu vermeiden, denn die Punkte sind wichtig. Und so war es dann auch, dass Svenja und Martin mit ihrer gekonnt schnellen Spielweise den sicheren 2. Punkt einfuhren und somit zum 2:6 verkürzten.

Alles in allem war es ein toller Spieltag mit einem für uns positiven Ausgang und letztendlich dem Platz 4 in der Tabelle nach dem 3. Spieltag.

Und wer genau hinschaut, der sieht dass die Abstände nicht groß sind und somit ist noch vieles möglich am letzten Spieltag der Hinrunde.

Danke an alle, die Spieler, die Zuschauer und ganz besonders an die Verpfleger für all die Kuchen, das Obst und Brötchen.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2017/11/05/3-spieltag-bezirk-b-nord/102968

2. Spieltag – Bezirk A-Nord

Der 2. Spieltag fing gut an:  Alle Schuhe und alle Spieler dabei…… schon mal ein gutes Omen!

 

Zu Gast beim TSV Neufahrn, war dies auch unser erster Gegner an diesem Spieltag. Da wir diesmal nun auch unsere Annika dabei hatten, waren wir guter Dinge. Wie immer begann alles mit den Doppeln. Unsere Damen, deren Doppel bei Insidern auch schon als „Legenden-Doppel“ geführt wird, konnten sich in 2 Sätzen durchsetzen, genauso wie auch das 1 HD. Nur unser 2 HD kam nicht so richtig in den Spieltag rein…… ob es am üppigen Frühstück oder an der frühen Uhrzeit lag….. niemand weiß es. Jedenfalls ging dieses Doppel an Neufahrn.

Michi hat dann in seiner gewohnten Form sein 1 HE wieder einmal einstellig gewonnen. Leider ging das 2 HE ziemlich eindeutig an Neufahrn und alle hofften auf unsere Kampfsau Matze damit wir hier mal den 4 Punkt zum Unentschieden sicher haben. Und Matze hat dann auch in 2 Sätzen den Punkt für uns geholt.

Das Dameneinzel…. Hm….hier lagen unsere Hoffnungen auf Annika. Es war ein äußerst spannendes Spiel, bei dem aber wohl zwischendurch der „Arschtritt“ gefehlt hat. Mit einem undankbaren 22:24 im zweiten Satz, ging dieser Punkt an Neufahrn.

So stand es nun vor dem Mixed 4:3 für uns……-> Unentschieden oder doch 2 Punkte für uns….. alles hing nun am Mixed. Nach dem ersten Satz, der einstellig an uns ging, hatten wir schon alle abgeschlossen und daran gedacht, dass wir früher in die Sonne raus können. Aber wir hatten die Rechnung ohne Olli und Christl gemacht. Die dachten gar nicht daran, so schnell aufzuhören und gaben den 2 Satz zu 13 an Neufahrn. Die restlichen Köschinger Äffchen incl. Silberrücken saßen dann draußen und mussten mit ansehen was dann da im 3 Satz noch so alles kam. Irgendwann hatten die beiden dann aber ein Einsehen mit dem Rest der Mannschaft, und gewannen den Entscheidungssatz mit 21:11.

TSV Neufahrn- TSV Kösching       3:5

 

Zu unserem zweiten Spiel hatte sich nun der DJK Ingolstadt eingefunden. Man muss hier auch dazu sagen, dass wir ein super Verhältnis zum DJK haben, und die Stimmung wirklich super war.

Trotzdem war klar, dass jeder von uns das Spiel gewinnen wollte.

Das 1 HD ging genauso eindeutig an uns, wie das 2 HD eindeutig in zwei Sätzen an Ingolstadt ging. Das Damendoppel machte es da schon etwas spannender. Hier sollte der 3 Satz erst die Entscheidung bringen und mit dem glücklicheren Ende für uns. Somit stand es 2:1 für Kösching nach den Doppeln. Um den, im Spiel gegen Neufahrn, fehlenden „Arschtritt“ nicht wieder zu vergessen, hatten wie diesmal etwas umgestellt, und das 2 und 3 HE spielte vor dem DE und dem 1 HE.  Das 2 HE war ziemlich ausgeglichen, und ich würde mal sagen, dass hier der glücklichere das Spiel gewonnen hat. Es hätte genauso gut auch der Punkt an den DJK gehen können.

Unsere Kampfsau Matze hatte es im 3 HE mit dem Mathieu zu tun. Und wer ihn kennt, der weiß, dass hier jetzt zwei aufeinandertrafen, die keinen Punkt herschenken. Der erste Satz ging mit 17:21 an Mathieu und für den 2 Satz hatte sich Matze vorgenommen, diesen egal was kommt zu gewinnen. Er gab keinen Ball verloren und hat es dann tatsächlich geschafft sich den 2 Satz mit 21:14 zu holen.

Nun sollte der 3 Entscheiden. Unser Matze musste hier allerdings lernen, dass Routine bei gleichem spielerischem Niveau dann oftmals den Ausschlag gibt. Mit 19:21 verlor er den Satz.

Trotzdem muss man den Hut ziehen vor der Leistung von den beiden. Wenn jeder so kämpfen würde wie die beiden, dann würden die Spieltag den ganzen Tag dauern.

Nun begannen die Einzel von unserem Junior und der Annika. Fangen wir beim Junior an, der wohl nicht damit gerechnet hatte, dass er den ersten Satz mal nicht einstellig gewinnen konnte. Im Gegenteil, das was da auf dem Spielfeld ablief, war schon ziemlich krass. Basti, sein Gegner aus Ingolstadt, hatte sich extrem gut auf Michi eingestellt. Egal wie hart Michi den Ball zu ihm rüber schlug, der kam immer zurück wie ein Bumerang. Bisher hat noch niemand in der Liga dem Michi so eine Parole bieten können!!!! Mit 25:23 hat sich Michi dann den Satz noch geholt. Nun gab es den „Arschtritt“ den er wohl gebraucht hat…….. Durch das Umstellen seines Aufschlags und statt roher Gewalt mal etwas mehr spielerische Akzente gesetzt, und schon lief das Ganze dann wie gewohnt. Mit 21:6 konnte Michi dann den zweiten Satz auch für sich entscheiden.

„Arschtritt“ Nr. 2 war im parallellaufendem Dameneinzel diesmal nicht nötig. Denn Annika war top drauf und im Vergleich zu ihrem ersten Einzel wesentlich spritziger.  Sie hat Ihre Taktik diesmal durchgezogen und so ging der erste Satz sehr deutlich mit 21:7 an sie.  Noch ne kleine Kopfwäsche in der Pause dass sie jetzt nicht nachlassen soll, und schon läuft dann auch der 2 Satz wie der erste.

Wenn Sie immer so flink auf den Beinen ist wie in diesem Einzel, dann dürften es auch Ihre nächsten Gegnerinnen nicht gerade leicht haben, ihr die Punkte abzunehmen.

Mit einem beruhigenden 5:3 Vorsprung ging nun das Mixed ans Werk. Mit 21:19 und 21:19 machten die beiden es aber trotzdem spannend.  Und unsere Mixed-Monster konnte trotz A-Zerrung ihre Schnelligkeit am Netz voll ausspielen.

 

DJK Ingolstadt :  TSV Kösching         2:6

 

Sooooo, und da wir so schnell waren, hatten wir uns dann noch einen schönen sonnigen Ausklang im Vapiano verdient…!!   

Silberrücken ist mega stolz auf seine Äffchen!!!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2017/10/16/2-spieltag-bezirk-a-nord/102899

2. Spieltag – Bezirk B-Nord

Am 2. Spieltag in der Saison 17/18 durften wir gegen den DJK Eichstätt und gegen 1. BC Pfaffenhofen / Scheyern II antreten.

Nachdem wir am 1. Spieltag noch mit der Aufstellung experimentierten, konnten wir heute in der Stammbesetzung antreten. Somit spielen Markus F. / Martin das 1. HD und Markus S. / Oliver das 2. HD und bei unseren Damen standen Svenja / Andrea auf dem Feld.

Im 1. Spiel durften wir gegen DJK Eichstätt antreten, der leider nur mit 1 Dame antreten konnte und somit wären schon 2 Punkte auf unserer Seite.

Im 1. HD trafen Markus/Martin wieder auf Altbekannte und konnten nach einem sinnfreien 1. Satz den sicheren Sieg einfahren. Im 2. HD gab es zwar auch ein spannendes Spiel, auch wenn es nicht zu Sieg reichte. Lediglich ein direkter Augentreffer trübte das Spielgeschehen etwas und wir wünschen Harry gute Besserung.

Im Einzel mussten leider Markus und Markus ihre Spiele abgeben. Dafür hat unser Junior Oliver, nach einem fairen und tollen Kampf, seinen Debüt Sieg im 3. HE erspielt.

Im abschließenden Mixed durfte Svenja mit Martin zusammen gegen das super eingespielte Mixed Harry und Jessica antreten. Hier wurde jedoch relativ schnell klar, wer das Spiel für sich entscheidet, denn Svenja und Martin fackelten nicht lange und holten sich den lang ersehnten 5. Punkt und somit den 1. Sieg am heutigen Tage.

Im 2. Spiel des Tages trafen wir auf den Absteiger Pfaffenhofen/ Scheyern II, die zwar Vollzählig antraten, aber schon einen krankheitsbedingten Ausfall zu verzeichnen hatten. In selbiger Aufstellung traten wir an und das 1. HD überzeugte wieder mit einem direkten Sieg in 2 Sätzen und das 2.HD wollte dem ebenso folgen und konnte nach 3 Sätzen den Sieg für sich verbuchen.

Im nun erstmals ausgespielten DD mussten sich Svenja und Andrea beweisen. Dies taten sie auch und somit waren die ersten 3 Punkte auf unserem Konto.

In den anschließenden Einzeln folgte Andrea ihrem Siegeswillen und beendete das Spiel ebenfalls in 2 Sätzen. Nur bei Markus S. und Olli wollte es nicht so Recht klappen und sie mussten ihre Spiele leider abgeben. Aber Markus F., der im 1. Spiel schon eine bittere Niederlage einstecken musste, kam aus seinem Tief heraus und bezwang den Gegner in 3 Sätzen. Vielleicht halfen auch die aufmunternden und eindringlichen Worte unserer beiden Zuschauer und Fans Klaus und Michi.

Nun folgte noch das Mixed und hier trafen Svenja und Martin auf 2 anfänglich unangenehme Gegner. Sie wussten sehr gut was sie tun mussten um uns Laufen zu lassen. Und so gaben wir, sehr erschrocken, den 1. Satz direkt ab. Aber von sowas lassen wir uns nicht unterkriegen. Taktik umgestellt, ein zwei Abstimmungen und dann lief das. Nach einem 2. Satz zu 15, wurde es im 3. Satz einstellig und so konnten wir das 6:2 besiegeln.

Glückwunsch für diesen gelungen Spieltag.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2017/10/14/2-spieltag-bezirk-b-nord/102887

1. Spieltag – Bezirk B-Nord

Nach einer starken Vorbereitung im Trainingslager am vorangegangenen Wochenende begann für
die 2.Manschaft in Ingolstadt die Saison 2017/18.

Mit zwei neuen Spielern stellten wir uns am
1.Spieltag dem DJK Ingolstadt, der an diesem Tag unser einziger Gegner war. Andrea vertrat Annika
in der 1. Mannschaft, sodass ein neues Gesicht, Carina, ihren Part übernahm.

Hierbei übernahmen die beiden bestens eingespielten Markus F. und Martin das 1.HD gegen einen nervösen Gegner, dass sie in zwei Sätzen für sich entscheiden konnten. Im 2.HD hatten Markus S.
und Oliver leider nicht so viel Glück, sie mussten das Spiel in zwei Sätzen abgeben. Ähnlich wie
Markus und Olli ging es Carina und Evi auch im DD.

Nach den Doppeln machten sich die Spieler für die Einzel fertig. Martin machte hierbei den Anfang.
Nach einem gewonnenen ersten Satz, musste er im zweiten eine knappe Niederlage von 20:22
hinnehmen. Leider ging auch der dritte Satz knapp an seinen Gegenspieler. In gleicher Weise erging
es den beiden anderen Einzelspielern Olli und Markus S., die beide in zwei Sätzen das Nachsehen
hatten. Auch das Dameneinzel, das zeigte was Evi für eine starke Spielerin ist, blieb erfolglos.
Im Mixed allerdings konnte Markus F. und Svenja ihre Stärke zeigen. So konnten sie den zweiten Sieg
für die Mannschaft am heutigen Spieltag erringen. Leider konnte das am Endergebnis nicht mehr viel
ändern, denn der DJK entschied diesen Spieltag mit 6:2 für sich.

Aber wie Nico Kovac einst sagte:
„Spiele, die du nicht gewinnst, darfst du nicht verlieren:“. In diesem Sinne schauen wir zuversichtlich auf den kommenden Spieltag im Oktober und auf die Revanche in der Rückrunde.

Wir sollten uns allerdings die Gelegenheit nicht nehmen lassen um unsere zwei neuen Spieler:
Markus S. und Carina, die eine souveräne Leistung erbracht haben, nochmals formell in unsere
Mannschaft herzlichst zu begrüßen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2017/09/24/1-spieltag-bezirk-b-nord/102870