23. Drei-Königs-Turnier Roding

Wie jedes Jahr als guter Vorsatz und zur Saisonvorbereitung sind wir nach Roding zum Drei-Königs-Pokalturnier gefahren, nicht zuletzt um auch den Wanderpokal ein 3. Mal in Folge zu verteidigen.

Dieses Jahr waren neben den Herren Olli/Matze und Markus/Martin ebenfalls erstmals unsere Annika mit der Veronika mit am Start.

Nach einer spannenden Anreise aufgrund des traditionell massiv einsetzendem Schneefalls zum Rodinger Turnier, konnten wir uns aber alle wohlbehalten in der Halle einfinden.
Aufgrund der neu hinzugefügten BOL, wurden die Klasseneinteilung geändert, weshalb wir nun geschlossen in der Klasse B antraten, was es uns nicht unbedingt einfacher machen würde, den Pokal zu verteidigen, denn theoretisch würden wir irgendwann gegen einander spielen.

In den ersten Spielen in der Gruppenphase konnte man dann auch testen, wer so die Gegner waren, so dass bereits hier die ersten Spiele richtig hart gewesen sind. Lediglich unsere Damen konnten mit Ihrer Klasse überzeugen und sich direkt mit dem 1. Platz in der Gruppe behaupten. Für unsere Herren reichte aber der 2. Platz um in die KO-Runde einzuziehen.

In den darauffolgenden Spielen konnten sich Olli und Matze noch im Viertelfinale behaupten, jedoch im Halbfinale und Spiel um Platz 3, war das Glück leider auf der Seite der Gegner. Trotzdem gab es wichtige Punkte für die Teamwertung. Für Markus und Martin war leider bereits im Viertelfinale Schluß nach einem spannenden 3 Satz Spiel gegen den abschließenden Gewinner der Gruppe B.

Für unsere Damen sollte es so weitergehen wie die Gruppenphase angefangen hat und zwar mit Siegen. Souverän mit klaren 2 Satz Spielen konnten sie den 1. Platz einfahren und somit ordentlich Punkte für die Teamwertung holen.

Anschließend begannen die Einzelspiele in der Klasse B. Dank der guten Organisation konnten wir alle in unterschiedlichen Gruppen antreten, so dass es zu keinen vereinsinternen Duellen kam. Bei den Damen lief es in der Gruppenphase analog dem Doppel. Klare Siege und somit klare 1. Plätze.

Bei den Herren war die Leistungs-Verteilung der Gruppen teilweise echt unterschiedlich, so dass hier das Weiterkommen in die KO-Phase nur Markus und Martin vergönnt war. Olli und Matze kamen jeweils nur auf Platz 3. Trotzdem eine starke Leistung bei den schweren Gegnern.

In der KO-Phase wurde es dann echt schwieriger als gedacht. Markus hatte direkt einen der 2 Finalspieler als Gegner und in einem hart umkämpften Spiel ging der Sieg leider nicht an uns. Martin hatte es in einem fairen Spiel noch ins Viertelfinal geschafft, musste aber den eigentlich deutlichen 1. Satz aufgrund von Krämpfen an den Gegner abgeben. Nach einer Regenerationspause (Dank an den sehr fairen Gegner) und der medizinischen Betreuung durch Matze konnte er den 2. Satz antreten und dort wollte er unbedingt gewinnen, was er dann auch mit 23:21 geschafft hat. Im 3. Satz und noch leicht angeschlagen reichte die Kraft bis zum 16:16 und dann kam der Krampf wieder, der ein weiteres Laufen nahezu verhinderte und somit endete das Spiel mit 17:21.

Für unsere Damen war die Gruppenphase wieder eine klare Nummer. 3x Sieg in jeder Gruppe und als Platz 1 in die KO-Runde. Hier war es dann für Veronika nicht mehr ganz so einfach und aufgrund einer Fußverletzung konnte Sie nicht mehr alles geben und verlor ihr Viertelfinale.

Für unsere Annika ging das Spiel dann erst richtig los. Ein klares Viertelfinale, ein etwas länger währendes Halbfinale und das abschließende Finale mit einem deutlichen Sieg zeigten Ihren Siegeswillen und erneut holte Sie den 1. Platz für unseren Verein.

Es waren tolle faire Spiele und bei der Siegerehrung durfte unsere Annika sich gleich 2x den 1. Preis abholen (Veronika war bereits abgereist). Gut gemacht. Nur leider hat es für den Vereinspokal aufgrund der geänderten Klasseneinteilung und dem frühen Ausscheiden der Herren in der KO-Runde leider nicht gereicht.

Trotzdem, wir kommen wieder!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2019/01/07/23-drei-koenigs-turnier-roding/103508

%d Bloggern gefällt das: