2. Spieltag – Bezirk A-Nord

Am zweiten Spieltag ging es für unsere 1. Mannschaft nach Unterföhring, die als Gastgeber fungierten und dem DJK Ingolstadt.

In der neuen Halle der Unterföhringer fand man einen super Boden vor, und so konnten keine Ausreden gefunden werden falls es nicht läuft. Das erste 1. HD startete mit einem Handycap Namens Grippe und dem Junior. Nachdem die Gegner relativ schnell rausgefunden hatten, dass auf der anderen Seite jemand nach jedem Ballwechsel schnauft wie ein Walross, war klar das sie das ausnutzen wollten. Und so mussten Michi und Klaus auch in den 3 Satz.  Hier hat allerdings Michi dann die Initiative ergriffen und das Ding für uns heimgeschaukelt.

Nicht ganz so gut lief es bei Ihrem ersten Spiel an diesem Spieltag für das 2 HD. Irgendwie war der Wurm drin, und sie mussten sich in 3 Sätzen geschlagen geben.

Annika und Christl zeigten wiedermal, dass unser DD in dieser Saison schon ziemlich mächtig ist. Und mit 21:5 und 21:11 ging auch dieser Punkt an uns. Die anschließenden Einzel gingen sehr unterschiedlich aus. Das 1. HE ging klar an unseren Michi der allerdings im 1 Satz wieder mal der Meinung war er könne den Gegner ausspielen…. was ihm nicht ganz so gut gelungen ist. Trotzdem ging der Satz mit 21:15 an uns. Im 2 Satz hat er sich dann wieder darauf versteift was er kann, nämlich einfach die Bälle „Zack Zack“ töten. Das 2. HE durfte Matze spielen, da der Senior mit seiner Grippenbehinderung auf das Einzel verzichtete. Matze konnte es wie immer nicht lassen und lieferte sich einen 3 Satz Fight mit seinem Gegner. Knapp konnte er dann das Spiel für sich entscheiden.

Im 3. HE durfte der jüngste im Bunde ran. Simon, der sich dankenswerter Weise in der früh noch spontan bereit erklärt hatte, auszuhelfen, durfte somit sein erstes Match in der 1. Mannschaft machen. Er war auch voll motiviert und gab den 1 Satz knapp mit 21:19 verloren. Ein bisschen fehlt im noch die Ruhe und das ausgeglichene, aber ansonsten war das eine tolle Leistung. Im 2 Satz war ihm sein Gegner dann einfach überlegen und Simon hat trotzdem noch stattliche 15 Punkte erkämpft.

Annika durfte nun im DE ran, und wir hofften, dass Sie hier alles klar macht. Sie ließ auch keine Zweifel entstehen und konnte mit 21.10 und 21:7 klar gewinnen.

Blieb noch zum Schluß das Mixed mit Olli und Christl. Die beiden dachten sich…..:  wer weiß wann wir wieder so jung zusammenkommen, und lieferten sich ein erbittertes 3 Satz-Match. Spannender ging es dann auch fast nicht mehr. Mit 14:21 haben sie den ersten Satz noch an Unterföhring abgegeben, und den zweiten dann knapp mit 22:20 gewonnen…..!!  Gleiches Ergebnis gab es dann auch im dritten Satz…..wiederum 22:20 konnte das Mixed dann für uns entschieden werden!

TSV Kösching – Unterföhring            6:2

Vielen Dank hier nochmals an unseren Simon, der seine Sache richtig gut gemacht hat.

—————–

Das zweite Spiel des Tages war quasi ein Lokalderby.

Ingolstadt gegen Kösching!!

Die Ingolstädter sind mit Bestbesetzung angetreten, und sogar der Basti aus der ehemaligen 1 Mannschaft war mit an Bord. Auch haben sich die DJK ler bei den Damen verstärkt.

Das 1. HD was normalerweise eine Bank ist, war aber leider nur ein Bänkchen…… denn irgendwie merkt man es halt, wenn einer krank ist. Selbst Michi konnte nichts mehr ausrichten, und so ging der 1. Punkt dann gleich mal an DJK. Das Damendoppel war allerdings an diesem Wochenende wirklich mega gut drauf und glichen aus zum 1:1, da sie in 2 Sätzen gewonnen haben.

Das 2. HD was im ersten Spiel heute ja nicht so sonderlich gut drauf war, hat aber den ernst der Lage erkannt, und hat sich in einem spannenden und fairen Spiel in 3 Sätzen den nächsten Punkt für uns geholt. Anschliessend folgte gleich das 2. HE.  Das wir diesen Punkt wohl verlieren werden, war im Vorfeld schon ziemlich klar, da wie bereits geschrieben die Grippe halt ein kleines Handycap ist. Nichts desto trotz soll das die Leistung des Gegners nicht schmälern. Und es war wirklich noch ein gutes Match, und DJK hat sich diesen Punkt auch verdient. Im ersten HE trafen dann zwei alte Bekannte wieder aufeinander…… Michi und Jonas ……. ! Aufgrund des verlorenen Doppels war der Michi allerdings extrem motiviert und machte die Sache mit 21:6 und 21:11 ziemlich schnell für uns klar.

Im Dameneinzel standen sich dann Annika und die neue im DJK Team gegenüber. Im ersten Satz, der 11:21 verloren ging, war noch alles soweit ganz in Ordnung. Dies änderte sich allerdings schlagartig, als nämlich Annika im zweiten Satz immer besser wurde. Nun folgten eine sehr merkwürdige und für die beteiligten Zuschauer sehr fragwürdigen „Aus“ Entscheidungen der Dame aus Ingolstadt. Annika hat sich trotz der ganzen Querelen aber nicht aus dem Tritt bringen lassen, und hat den Satz mit 21:19 gewonnen.

Leider wurde das Ganze dann im 3 Satz immer noch merkwürdiger, so dass sich sogar Zuschauer aus Ingolstadt schon wegdrehten, als sie wiedermal einen Ball aus gegeben hat, der klar im Feld war. In Summe waren es mind. 10 Punkte, die so an die Gegnerin gingen. Der dritte und spannende Satz, ging auch deshalb dann mit 21:19 an den DJK.

Vielleicht ist dem Neuzugang nicht klar, dass DJK und Kösching schon lange ein super Verhältniss haben, und dass wir hier nicht um Preisgelder spielen, sondern einfach darum Spaß zu haben und schöne Spiele zu machen.

  • Wie das geht haben dann Matze und Philipp demonstriert!!

Im dritten HE standen sich Philipp und Matze gegenüber…. Aufgrund der wirklich langen Ballwechsel war es auch für die Zuschauer ein super Spiel zum Anschauen. Das Spiel ging zwar 21:13 und 21:19 an unseren Matze, hätte aber aufgrund des stark kämpfenden Philipps mind. ein Unentschieden verdient.

Nun sollte das Mixed die Entscheidung bringen. Entweder wird es ein knapper Sieg für uns, oder ein Unentschieden.

Hier machte sich allerdings dann die Erfahrung und das können von Bastian Strehlen bemerkbar und man merkte das er schon höherklassig gespielt hat. Im ersten Satz haben Chrissy und Oli noch Gegenwehr gezeigt. Im zweiten jedoch war ein wenig Resignation zu spüren, da egal was sie machten, der Bastian eine bessere Antwort hatte.

Durch das Unentschieden bleiben DJK und Kösching Punktgleich und es wird wohl einen spannenden Rückkampf geben……. Jetzt müssen wir beide uns nur noch zusammentun um den HVB noch Punkte abzunehmen…….-> Der DJK hat im nächsten Spiel bereits die Möglichkeiten hierfür…. Wir drücken die Daumen.

TSV Kösching  – DJK Ingolstadt    4:4

Fazit:  Ein spannender Spieltag mit der Erfahrung das nicht für alle ein schönes und faires Spiel an erster Stelle steht. …..……

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2018/10/22/2-spieltag-bezirk-a-nord-2/103313

%d Bloggern gefällt das: