5. Spieltag – Bezirk A Nord

Zum Rückrundenstart ging es in die Halle zum HVB München, sowie als weiteren Gegner zur Spielgemeinschaft Allianz Unterföhring.

Im Vorfeld wurde uns schon immer von der Halle beim HVB berichtet….:   So niedrig, schwierig zu spielen, und und und …..!  Alles Schmarrn dachten wir…….-> leider war das doch nicht so viel Schmarrn, denn mit der Halle hatten wir im ersten Spiel ziemlich viele Probleme. Da die Halle extrem niedrig ist, konnte man das gewohnte Spiel nicht so ablaufen lassen, und außer unserem Junior ist das leider dann auch keinem mit Erfolg geglückt.

Schon in der Hinrunde hatten wir ja den HVB mit zu den Favoriten gezählt obwohl wir das Hinspiel sehr deutlich gewonnen haben. Das 1.HD ging schon mal ziemlich in die Hose, weil der ältere der beiden es nicht gerafft hat, wie man in so einer niedrigen Halle spielt. Und auch das Ganze aufbäumen vom Michi hat dann leider nichts mehr gebracht, und so ging zum ersten mal in der Saison das 1.HD an die Gegner. Etwas besser machte es das 2.HD mit Oli und Matze. Im ersten Satz noch unterlegen, konnten Sie den zweiten Satz zu 9 gewinnen, und auch im dritten ließen die beiden dann nichts mehr anbrennen und holten den ersten Punkt. Auch unser Legenden Doppel setzte sich klar in 2 Sätzen durch. Annika und Christl sind langsam ein ziemlich eingespieltes Team und haben zeitweise mit raffinierten „Moves“ die Punkte zackig eingefahren. 

Wenn dann noch auf jemanden Verlass ist, dann auf unseren Junior. In gewohnter Manier gewann er den ersten Satz zu 10. Im zweiten Satz hat Michi dann bei einem Zwischenstand von 11:0 etwas die Luft rausgenommen und konnte den Satz dann aber relativ relaxed gewinnen.

Unser Kampfschwein Matze hat in seinem Einzel alles gegeben, und hatte diesmal einfach nicht das nötige Glück und so verlor er mit 22:20 und 21:19.

Auch im Mixed ging dann nicht wirklich viel zusammen und es ging klar in 2 Sätzen verloren.

Es gab dann noch eine kleine Hoffnung auf ein Unentschieden, denn das 2.HE war noch nicht vorbei. Nach einem 1:1 in den Sätzen sollte der 3 Satz entscheiden, doch leider kam auch hier der Senior der Truppe mit der Halle immer noch nicht zu recht. Trotz zwischenzeitlicher Unterstützung eines jugendlichen Fans konnte die Niederlage nicht mehr verhindert werden.

Erste Niederlage der Saison mit 3:5 gegen den HVB München

 

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die SG Allianz Unterföhring.   

Ziemlich angefressen über die Niederlage ging es dann ziemlich flott ans Werk. Im 1.HD merkte man dann auch dass man sich an die Halle gewöhnt hat. Mit 21:12 und 21:11 war das dann schnell erledigt. Auch das 2.HD wollte sich nicht lumpen lassen, und hat zwar etwas länger gebraucht, aber trotzdem auch deutlich in 2 Sätzen gewonnen. Auch das Legenden Doppel hat dann kräftig Gas gegeben und konnte klar in 2 Sätzen gewinnen.

Unser kleines Kampfschwein der Matze hatte es dann diesmal etwas leichter und er hatte wohl keine Lust auf 3 Sätze. Man merkt ihm auch immer mehr an, dass er sich an das Niveau in der Liga gewöhnt hat, und auch seine Nervosität lässt jedes Mal etwas mehr nach. Er spielt ziemlich konstant und hat nur sehr selten einen Durchhänger während des Spiels. Das er läuferisch alles gibt, hat er in der Hinrunde ja schon längst bewiesen, und langsam lernt er auch seinen Gegner zu lesen!!!

Nun begann das 2.HE und das sollte dann auch eine ziemlich lange Zeit andauern. Nachdem sich der Senior vom Junior anhören musste, dass er „ wie ein nasser Sack“ fällt, obwohl er selbst dachte er sei wie eine Katze gesprungen…..smile…… und auch noch das 1.HD im ersten Spiel verloren hatte, hatte er einiges gut zu machen. Der erste Satz sollte etwas länger dauern und konnte dann mit 30:28 für Kösching gewertet werden. Bei beiden Spielern merkte man, dass sie sich gut verstehen, und auch die Zuschauer fanden das Spiel nicht ganz so langweilig. Auch im zweiten Satz ging es hin und her und diesmal war allerdings der Gegner Oskar Moras mit etwas mehr Glück versehen und konnte den Satz mit 21:18 für sich entscheiden. So sollte die Entscheidung dann im 3 Satz fallen. Mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums und vor allem wieder  der Unterstützung eines kleinen Jungen vom HVB konnte der 3. Satz ganz knapp gewonnen werden.

„Eigentlich hätte so ein Spiel keinen Verlierer verdient und man hätte sich den Punkt teilen müssen!“

Jetzt kam Annika dran, und sie war heiß darauf endlich zu spielen. Ihre Gegnerin sollte vom ersten Anschein machbar sein, jedoch erwies sich das als Truckschluss.

Der erste Satz ging deutlich an unsere Gegnerin. Im zweiten Satz hat Annika dann ihr Spiel etwas umgestellt und das zeigte auch Wirkung. Nun konnte Sie den ersten Satz sehr deutlich zu 12 gewinnen. Der 3. Satz war dann sehr ausgeglichen, aber irgendwie war Annika heute immer einen Schritt zu langsam. Somit hatte Allianz Unterföhring ihren ersten Punkt.

Das Mixed war dann der Schluss des Spieltages. Christl und Olli hatten hier im ersten Satz keine Probleme und nur am Ende des 2 Satzes wollten die beiden es nochmal spannend machen. Schlussendlich konnte aber auch dieser Satz mit 22:20 gewonnen werden.

 

Fazit des Spieltages: 

Ziemlich gemischt…… Leider gegen den HVB verloren und somit auch wahrscheinlich die Tabellenführung wieder an Pfaffenhofen abgegeben.

…..Allerdings muss man sagen, dass die ganze Atmosphäre sowohl mit HVB als auch mit Unterföhring wirklich super war.

 

Und !!!!!!!!!!    Ein Mega Dickes   D A N K E    an den Peter, der wiedermal selbst angereist ist und uns unterstützt hat!!!!!!!  

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2018/01/23/5-spieltag-bezirk-a-nord/103081

%d Bloggern gefällt das: