22. offene Stadtmeisterschaften des TuS Geretsried

Am 27. & 28.8.2016 fand in Geretsried zum 22. Mal die offene Stadtmeisterschaft statt. Vom TSV Kösching waren gemeldet Markus Fischer und Martin Möller, welche jeweils im HE und gemeinsam im HD angetreten sind. Inoffiziell spielte auch unser Andi mit, jedoch inkognito gemeldet unter dem TSV Haar.

Am Samstag begann das Turnier um 9Uhr mit den Einzeldisziplinen in allen 3 Klassen. Hier konnte man bereits das hohe Niveau des gesamten Turniers erahnen, denn es waren spannende und sehr ansehenswerte Begegnungen.

In der Gruppe B des HE3 konnte sich Martin nach langen Spielen den 1. Platz in der Gruppenwertung holen. Markus wollte und musste in der Gruppe D dasselbe erzielen.

Leider ging das letzte Spiel im 3. Satz knapp verloren und somit war Markus 2. in seiner Gruppe. Was dann folgte, war ein Schock, denn nun musste der TSV Kösching im Viertelfinale gegeneinander spielen.

Dieses spannende Einzel über volle 3 Sätze ging dann knapp an Martin, weshalb er sich dann im Halbfinale wiederfinden sollte.

Aufgrund eines gerissenen Schlägers und eines starken Gegners konnte er sich hier jedoch nicht behaupten und zog somit ins „kleine“ Finale um Platz 3. Dort traf er auf Markus seinen letzten Gegner aus der Vorrunde und auch hier wurde es spannend. Im 1. Satz sah es noch sehr düster aus. Jedoch im 2. Satz und durch Untersützung seines Kollegen konnte er sich besser behaupten und gewann diesen deutlich. Somit musste der 3. Satz alles entscheiden und leider ging dieser nach einem harten aber fairen Kampf mit 23:25 an den Gegner.

Am Sonntag ging es dann aufgrund der Endspiele vom MX ca. 1,5h später los, aber das änderte nix daran, dass Markus und Martin gewinnen wollten und so wurden bereits die ersten Spiele kritisch unter die Lupe genommen.

Im ersten Gruppenspiel trafen die beiden auf die alten Herren vom TuS Geretsried und es sah eigentlich nach einem schnellen Sieg aus. Aus unerfindlichen Gründen (zuviel Kaffee oder Nervosität oder oder oder), fanden die beiden nicht in ihr Spiel und verloren unerwartet in 3 Sätzen. Dies war definitiv kein guter Start in die Vorrunde bei einer 3er Gruppe, denn die nächsten Gegner waren an Platz 3 und 4 gesetzt.

Nach einigem Frust, einer konstruktiven Spielanalyse ging es hochmotiviert mit dem Ziel auf Sieg in das 2. Gruppenspiel. Die Gegner vom TV Augsburg, deutlich jünger als die vorherigen, hatten sich auch große Chancen ausgerechnet, da sie das erste Spiel gesehen hatten. Doch dann kam alles anders. Mit dem typischen Druckspiel der beiden kamen die Gegner nicht zurecht und verloren deutlich in 2 Sätzen. Somit war ein Weiterkommen in der Gruppe wieder im Rahmen des möglichen.

Beim anschließenden Freilos konnten wir uns mit ruhigen Gewissen zurücklehnen und den letzten Spiel in unserer Gruppe widmen. Unerwartet stark waren plötzlich unsere letzten Gegner und somit verlor der TuS Geretsried deutlich. Was dann keiner mehr geglaubt hatte

war eingetreten. Aufgrund des verloren Spiels in 3 Sätzen und dem deutlichen Sieg in 2 Sätzen wurden wir Gruppensieger und sind natürlich hochmotiviert ins Viertelfinale eingezogen.

Dort trafen wir dann auf Tran und Pham vom MTV München. Diese hatten bereits in der Vorrunde alle Spiele deutlich für sich entschieden, so dass wir mit einem sehr starken Gegner rechneten. Aber sowas fördert ja nur die eigene Leistung und so verlief das Spiel in 3 Sätzen dann positiv für uns. Denn mit dem erneuten schnellen Spiel hatten unsere Gegner nicht gerechnet und irgendwie fanden Sie dann nicht mehr zurück ins Spiel. Somit war der Einzug ins Halbfinale sicher, wobei es hier klar war, wir wollten mehr.

Unsere Halbfinal-Gegner vom TSV Altenmarkt hatten bereits das Viertelfinalspiel von uns gesehen und waren eigentlich vorbereitet auf unsere Spielweise. Jedoch zeigte sich im Spiel, dass die beiden es doch etwas unterschätzt hatten. Sie hatten keinen wirklichen Angriffspunkt und verloren in 2 Sätzen. Somit ging es für uns ins Finale.

Eine kleine Anekdote am Rande: Im Halbfinale spielten Markus und Martin vom TSV Kösching gegen Marcus und Martin vom TSV Altenmarkt. Somit war die Niederlage der beiden aus Altenmarkt nicht ganz so schlimm, da sie gegen sich selber verloren hatten.

Im Finale trafen wir dann nach kurzer Erholungsphase auf Weiß/Geldner vom TSV Ebersberg. Diese hatten sehr vielversprechend alle Spiele vorher deutlich in 2 Sätzen gewonnen und überzeugten mit gekonnten Spielzügen. Unsere Taktik jedoch war klar. Druck von Anfang an und bis zum letzten Ball. Keine Ruhe aufkommen lassen und bloß nicht auf den Gegner sein Spiel einlassen.

Das war dann auch unsere Gewinnerstrategie, denn nach 2 Sätzen, einigen Flüchen (Zitat Gegner: „An dem komme ich nicht vorbei…“) konnten wir als glückliche Sieger vom Feld gehen. Der Gegner hatte wirklich keine Chance und der TSV Kösching hat sich den Sieg im HD3 in Geretsried geholt!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sein sehr schön und erfolgreiches Turnier gewesen ist bei dem in allen Klassen auf einem sehr hohen Niveau gespielt wurde.Lediglich das eigentlich perfekte Wetter machte allen zu schaffen, da es ab Samstag Nachmittag ca. 32°C bei 100% Luftfeuchte in der Halle hatte.

Endergebnisse im Doppel 2016

Endergebnisse im Einzel 2016

Gewinner 2016

urkunde

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton-koesching.de/2016/08/29/22-offene-stadtmeisterschaften-des-tus-geretsried/535

%d Bloggern gefällt das: